Parodontitistherapie

Gesundes Zahnfleisch für ein schönes Lächeln

Nach einer gründlichen Untersuchung und Vorbehandlung führen wir bei Bedarf die eigentliche Parodontitistherapie durch. Mit feinen Ultraschallinstrumenten werden die empfindlichen Zahnwurzeln sanft gereinigt, es wird nicht gekratzt oder geschliffen, geschweige denn geschnitten. Eine Betäubung ist meist nicht nötig. Das Poliermittel sorgt dafür, dass die Beläge und Bakterien sicher entfernt werden und dass die Wurzel glatt bleibt.

Was ist Parodontitis?

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates. Fasern, Gewebe und Knochen rund um die Zähne werden zerstört. Äußerlich ist dies durch einen Rückgang des Zahnfleisches und die optische Beeinträchtigung durch „länger wirkende Zähne“ zu beobachten. Wird die Krankheit nicht rechtzeitig behandelt, kommt es zu einem Abbau der Knochenstruktur bis hin zum Ausfall der Zähne.

Wie entsteht Parodontitis?

Jeder Zahnfleischrückgang ist auf eine Besiedelung durch Bakterien zurückzuführen. Diese Bakterien dringen über die Zahnoberfläche langsam in Richtung Zahnwurzel vor und verursachen dort eine Entzündung.

Durch gründliche Zahnpflege kann dieses Eindringen oft verhindert werden. Das Problem ist: sind die Bakterien erst in die Zahnfleischtaschen eingedrungen, so vertiefen sich diese Taschen immer weiter und sie sind für die Zahnbürste nicht mehr erreichbar.

Die Bakterien bilden auf der Zahnwurzel einen Belag, die sogenannte „Plaque“. Aus dieser Plaque bildet sich Zahnstein auf der Wurzel, der den Bakterien als idealer Nährboden für eine weitere Besiedelung dient.

Wie und warum wird Parodontitis behandelt?

Die Bakterien in den Zahnfleischtaschen rufen eine permanente Entzündung hervor. Sind alle Zähne betroffen, ist eine Gesamtfläche erreicht, die der Innenseite einer Hand entspricht! Eine solche „Wunde“ bedroht nicht nur Ihre Zähne, sondern ist eine Belastung für Ihren gesamten Körper (Herz, Niere, Lunge).

Diese Entzündung kann heutzutage jedoch mit relativ einfachen Mitteln behandelt werden. Nur in ganz schweren Fällen, wenn die Krankheit sehr heftig verläuft und bereits fortgeschritten ist, müssen Antibiotika eingesetzt oder das Zahnfleisch chirurgisch „aufgeklappt“ werden.

Wie funktioniert die minimalinvasive Vector-Therapie?

Ein Verfahren, das wir in unserer Praxis zur Belagentfernung nutzen, heißt Vector-Methode. Instrumente, die sich mit Ultraschallgeschwindigkeit bewegen, können zusammen mit einer medizinischen Flüssigkeit eine sehr intensive Reinigungswirkung entfalten. Die Vectormethode bedient sich feiner Instrumente, die schonend parallel zur Zahnoberfläche arbeiten. Durch die patentierte Bewegungstechnik der Vector-Instrumente wird eine Spülflüssigkeit gezielt in die entzündeten Zahnfleischtaschen geführt und diese vorsichtig gereinigt. Nach der Behandlung ist im Regelfall keine Beeinträchtigung zu erwarten. Sie können ohne Einschränkung sofort wieder essen und trinken.

Gibt es eine Nachsorge?

Nach der Parodontitisbehandlung untersuchen wir Sie in angemessenem Abstand und prüfen, ob die Entzündung abgeheilt ist. Eine erste Nachsorge erfolgt meist nach ca. 10 Tagen. Weitere Kontrolltermine sind häufig erst nach 3 Monaten erforderlich. Durch gründliche Zahnpflege können Sie selbst dazu beitragen, eine erneute Entzündung zu vermeiden.

Sprechzeiten

Zu den folgenden Zeiten sind wir für Sie da:

  • Montag 08.00 Uhr – 14.00 Uhr
  • Dienstag 08.30 Uhr – 12.00 Uhr und 14.30 Uhr – 18.00 Uhr
  • Mittwoch nach Vereinbarung
  • Donnerstag 08.30 Uhr – 12.00 Uhr und 14.30 Uhr – 18.00 Uhr
  • Freitag 08.00 Uhr – 14.00 Uhr
  • Urlaub  14.08.2017 – 01.09.2017 

Notdienst-Hotline

An Wochenenden und an Feiertagen wählen Sie bitte die Notdienst-Hotline 01805-05 05 18.
Dort wird Ihnen die Notfallpraxis in Ihrer Nähe genannt. Aktuelle Angaben zum Zahnärztlichen Notdienst finden Sie hier.

Kontakt

  • Dr. Felicitas Dobbertin Zahnarztpraxis
  • Winsener Straße 59
  • 21077 Hamburg
  • 040-763 49 90
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!